Vor zwei Wochen gelang der 17jährigen Mannschaftsspielerin Theresa de Bochdanovits des Golf Club Würzburg mit 65 Schlägen ein beeindruckender neuer Platzrekord auf ihrem Heimatplatz. Nun bewies sie auch auf fremden Terrain ihre absolute Extraklasse. Bei der bayrischen Meisterschaft AK 18 legte Theresa einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg hin.

Gespielt wurde auf golfhistorischem Boden. Der GC Augsburg ist nämlich der Heimatclub des zweifachen Masters-Champions und aktuell noch immer erfolgreichsten deutschen Golfers, Bernhard Langer.

Die Schnelligkeit der Grüns in Augsburg konnte Theresa anders als viele ihrer Konkurrentinnen kaum beeindrucken. Vom Golf Club Würzburg ist sie rasante Puttoberflächen in Premiumqualität gewöhnt. Auch mit dem böigen Wind kam die mainfränkische Golferin gut zurecht. Nach der ersten Runde teilte sich Theresa noch die Pole Position mit Nathalie Irlbacher (GC München Eichenried) und Catherine Kuchenmeister (GC Herzogenaurach). Doch in den folgenden zwei Runden baute sie ihren Vorsprung auf die hochkarätige Konkurrenz auf insgesamt vier Schläge aus und kam mit einem Gesamtergebnis von zehn Schlägen über Par (75, 76, 75) als souveräne Siegerin ins Clubhaus .

Für Theresa de Bochdanovits ist dies der erste bayrische Meistertitel.

Der Golf Club Würzburg gratuliert herzlich zu diesem großen Erfolg.

 

Artikel Mainpost Bayerische Meisterschaften