Heiko Schübel
Golf Fitness Trainer

Über mich

Seit 16 Jahren arbeite ich als Personal Trainer und Referent zu den Themen „Ernährung“ und „Bewegung“. Ursprünglich aus dem Leistungssport stammend, liegen die Schwerpunkte meiner Arbeit bei Krafttraining, funktionellem Training, Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln, Stressabbau und Entspannungsmethoden. In bisher über 15.000 Trainingsstunden habe ich meinen Klienten vermittelt, wie sinnvolles Training, das Spaß macht und die richtige Ernährungsweise das Leben verlängern und die Lebensqualität heben. Viele meiner Klienten betreue ich heute nicht nur als Personal Fitness Trainer, sondern unterstütze sie als Health Coach in Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten bei nahezu allen gesundheitlichen Belangen.

Seit Anfang des Jahres betreibe ich in Würzburg ein Personal Training Studio (perfit Mönchberg), in dem ich mit meinem Trainerteam u. a. ein spezielles Trainingssystem für Golfer anbiete (logicalgolf®).

Heiko hilft

Besser – länger – konzentrierter

Achtung: Dieser Artikel kann Ihre Leistung steigern – auf dem Golfplatz wie auch bei der Arbeit

Warum läuft es beim Golfen manchmal einfach und manchmal gelingt nichts? Flow oder Fehler.

Zufall?

Sicher nicht. Genauso wenig ist es bei Ihnen Zufall wie bei Profisportlern. Neben dem Training und mentaler Stärke ist z.B. die aktuelle hormonelle Situation entscheidend. Ein Flow-Gefühl wird durch moderat erhöhte Cortisolwerte und Bewegung begünstigt. In größeren Mengen darf das Aktivierungs-/ Stresshormon Cortisol aber nicht produziert werden, sonst klappt es nicht mit dem Flow. Wenn Sie gestresst von der Arbeit zum Golfplatz rasen, steht Ihnen nicht das Spiel Ihres Lebens bevor.

 

Unerlässlich für ein gelungenes Spiel ist aber ein – selbst im Profisport – oft übersehener Faktor:

Der konstante Blutzuckerspiegel.

Ohne diesen gelingt Ihnen beim Putten nichts. Weil Sie sich nicht konzentrieren können. Ein konstanter Blutzucker ist Voraussetzung für gute Leistungen in Sport und Beruf. Niedrige Werte gehen einher mit mangelnder Aufmerksamkeit, mehr Fehlern und schlechter Laune.

Wie schaffen Sie es, den Blutzuckerspiegel in einem leistungsfördernden Bereich zu halten?

  1. Keinen Zucker trinken

Der Konsum von gesüßten Getränken erhöht den Blutzucker extrem schnell und lässt ihn dann innerhalb von 30 bis 90 Minuten einbrechen; dafür sorgt das in großen Mengen ausgeschüttete Hormon Insulin. Um es kurz zu sagen: flüssiger Zucker ist ein Desaster für unseren Körper, macht fett und krank

  1. Keine schnell verfügbaren Kohlenhydrate essen

Brot, Reis, Nudeln und Kartoffeln stellen schnell verfügbare Hochleistungsenergie dar – in Form von Stärke, die nichts anderes ist als Traubenzucker (Glucose), der in Molekülketten aneinander hängt. Wenn Sie 3 Stunden täglich hart trainieren, kann Ihnen das eventuell nützen. Anderenfalls gilt: nur die Vollkornvarianten essen, keine zu großen Portionen davon, Weizen vermeiden.

  1. Immer Eiweiß und Fett zusammen mit Kohlenhydraten essen

Auf diese Weise verlangsamen Sie den Einstrom der Glucose ins Blut. Eiweiß und Fett vermischen sich beim Kauen und im Magen mit den Kohlenhydraten, was dafür sorgt, dass die Energie nach und nach abgegeben wird.

  1. Kohlenhydratquellen bevorzugen, die immer gleich Ballaststoffe mitliefern

Die Ballaststoffe, die eigentlich Faserstoffe heißen müssten, sorgen wie Fett und Eiweiß für eine verzögerte Abgabe der Kohlenhydrate. Vollkorn, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst liefern immer auch Faserstoffe dazu.

Es funktioniert ganz einfach. Kombinieren Sie z.B. für eine Zwischenmahlzeit eine Hand voll Nüsse mit einem Apfel. Oder einer Banane, wenn Sie mehr Energie benötigen. Hier ist alles drin: Eiweiß, Fett, Faserstoffe in den Nüssen + langsame und schnelle Kohlenhydrate, und wiederum Faserstoffe im Obst.

Oder vielleicht ein Power-Shake?

Mein persönlicher Favorit sieht so aus:

  • 0,5 l Haferdrink
  • 1 kleine Hand voll Walnüsse
  • ½ Banane
  • 1 Esslöffel Molkenproteinpulver (ohne Zusätze)
  • 1 Eßlöffel Haferflocken
  • 1 Hand voll tiefgekühlter Bio-Heidelbeeren
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 Teelöffel Kakao-Pulver (pur)

Probieren Sie es aus! Diese Kombination hält den Blutzucker über mindestens 5 Stunden stabil. Genau das, was Sie für ein gelungenes Spiel brauchen.

Wenn Sie mehr zu diesem Thema hören möchten, lade ich Sie gerne zu meinem Eröffnungsvortrag im Golf Club ein. Am 02.05. um 19.30 Uhr.

Oder lesen Sie den ausführlichen Artikel auf golf.perfit.de (Menüpunkt „Heiko hilft“).

Sportliche Grüße,

Heiko Schübel

PS: ganz nebenbei ist ein konstanter, niedrig-normaler Blutzuckerspiegel verbunden mit einem deutlich niedrigeren Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Demenz! Daten hierzu gibt es im Überfluss.

PPS: Zusammen mit Ihrem Gastronomen am Golfplatz, Thorsten Kremer, habe ich ein Lunch-Paket für Sie zusammengestellt. Es wird den Blutzuckerspiegel beim Spiel über Stunden konstant halten und ist außerdem: gesund.

Zusammen mit dem Golf Club Würzburg lade ich Sie ein, den Grundstein für Ihr persönliches Healthy-Aging-Konzept zu legen. Am 28.06.17, um 19.30 Uhr im Gasthaus. Ich freue mich darauf, Sie dort zu meinem Vortrag „Healthy Aging – länger gesünder leben“ begrüßen zu dürfen!